Gemeinsam gegen den Blutkrebs – mit nur einem Wangenabstrich

|

Am Dienstag, 20.2.2018, gibt es am BKWB die Möglichkeit, sich als Stammzellenspender typisieren zu lassen.  Ein Wangenabstrich reicht, um feststellen zu können, ob jemand zu einem Stammzellenspender werden kann, ob jemand also der genetische Zwilling eines Erkrankten ist (Typisierung). Für viele Blutkrebspatienten, unter ihnen oftmals Kinder und Jugendliche, ist ein geeigneter Stammzellenspender die letzte Hoffnung. Doch jeder zehnte Patient findet keinen Spender. 

In der 3. Stunde (Assistentenklassen) und in der 5. Stunde (Berufliche Grundbildung, Berufsschule und Klassen der Gewerbeschulstraße) wird in der Aula über die Spende informiert, im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich in R 115 typisieren zu lassen. Ein Typisierung verpflichtet noch nicht dazu, später auch tatsächlich Knochenmark zu spenden. Die Entscheidung dazu ist erst bei der Aufforderung zur Knochenmarkspende nötig.

Weitere Informationen und die FAQs finden Sie auf der Homepage der DKMS, z.B. in Kurzfilmen. Leitet Herunterladen der Datei einpdf