Französische Azubis lernen in Wuppertaler Betrieben

erstellt von Bus |

Französische Kfz- Mechatroniker schrauben in Gastbetrieben

Wobei -  das Wort „schrauben” vermittelt einen falschen Eindruck von der Arbeit moderner Kfz-Mechatroniker. Diese sind heute hochspezialiserte Autoanalytiker. Das ist auch in Frankreich nicht anders. „Dennoch können Auszubildene immer viel im Ausland dazulernen. In jedem Land gibt es unterschiedliche Herangehensweisen an ein und diesselbe Aufgabe, an ein und dasselbe Problem”, so Johannes Ulke, Leiter der BKWB Abteilung Kfz-Technik, „das gilt natürlich ebenso für unsere Auszubildenen, wenn diese während ihres Gegenbesuchs in französischen Betrieben dazulernen und Erfahrungen sammeln.”