Gerd geht

erstellt von BUS |

Abteilungsleiter Gerd Jock geht in den Ruhestand.

Einen emotionalen Abschied erster Klasse erlebte der allseits beliebte und hochgeachtete Lehrer, Abteilungsleiter und Kollege Gerd Jock. Schulleiter Matthias Flötotto erinnerte an die von ihm mit Gerd Jock gemeinsam erlebten Anfangsjahre am Berufskolleg Werther Brücke in den 1980er-Jahren und drückte im Namen des anwesenden Gesamtkollegiums sowohl seine Wertschätzung wie auch die Glückwünsche für den Jungpensionär aus. Viele andere Rednerinnen und Redner reihten sich ein, um die Verdienste, die Gerd Jock im Umgang mit Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen erworben hat, zu würdigen. Gerd Jock wurde bei seiner Abschlussfeier mit einer so großen Anzahl von Verdienstorden förmlich überschüttet, dass es einer langen scharlachroten Schulterbinde bedurfte, damit überhaupt alle Ehrenauszeichnungen angeheftet werden konnten. Bei aller Wehmut gibt es es aber auch ein Trostpflaster: So ganz geht er dann doch noch nicht. Er bleibt dem BKWB aus freien Stücken mit veringertem Studendeputat noch länger erhalten. Gut so, Gerd!