KFZ-Mechatroniker erhalten ihre Zeugnisse

|

43 mal konnte die erfolgreich abgelegte Gesellenprüfung bescheinigt werden. Herzlichen Glückwunsch!

"Lehrjahre sind keine Herrenjahre"? Diesen und andere Sprüche müssen sich die 42 jungen Kfz-Mechatroniker und die Kfz-Mechatronikerin seit gestern Morgen nicht mehr anhören! Mit der Entgegennahme ihrer Bescheinigung über die bestandene Gesellenprüfung ist ihre Ausbildungszeit nach dreieinhalb Jahren beendet. Neben den Prüfungsbescheinigungen die Herr Vetter als Lehrlingswart und Prüfungsausschussvorsitzender, in der von (Ex-)Auszubildenden, Familie, Lehrern und Ausbildern gefüllten Aula der Gewerbeschulstr., ausgegeben hat, haben die Schülerinnen und Schüler auch ihre Abschlusszeugnisse der Berufsschule in Empfang nehmen können.

Erstmals am BKWB konnten die Teilnehmenden die an der freiwilligen Zusatzqualifikation "Sachkundenachweise für Airbag- und Gurtstraffersysteme" zusammen mit Bescheinigung und Zeugnis auch noch den Sachkundenachweis in Empfang nehmen und sind ab jetzt berechtigt, an den Systemen zu arbeiten. Von den Absolventen haben 36 die Fachrichtung PKW, vier die Fachrichtung Nutzfahrzeuge und zwei die Fachrichtung System- und Hochvolttechnik gewählt. Wir wünschen allen auf ihrem weiteren Lebens- und Berufsweg alles Gute und viel Erfolg! Wir hoffen, mit unserem Berufsschulunterricht das Fundament für ein lebenslanges Lernen in einem innovativen und spannenden Berufsfeld gelegt zu haben. 

Die Übergabe der Schmuckgesellenbriefe erfolgt wie jedes Jahr zusammen mit anderen Gewerken des Handwerks in der Stadthalle.