Assistentenklassen auf Irrfahrt mit Panorama-Frauke

Mit viel Humor, Wissbegierde und Optimismus nahmen die Abschlussklassen ABA13, ABF13 und AKA13 Kurs auf die belgische Nordseeküste. Ein Bungalowpark bei De Haan sollte das Ziel der fünftägigen Abschlussfahrt sein. 

Mit Busfahrerin Frauke und dem Lehrer*innenteam wurden Sehenswürdigkeiten in Brügge, der europäischen Kulturhauptstadt von 2002, und in der Zentrale der Europäischen Union Brüssel besichtigt. Die belgischen Verkehrsbedingungen und ein fehlendes Navigationsgerät taten der Begeisterung dabei keinen Abbruch. Gerade nach zwei Jahren Corona wurden die Gemeinschaft mit Gleichaltrigen und die Autarkie einer Selbstverpflegung in Bungalows sehr genossen. Dabei zeigten sich viele verborgene Kochtalente: Neben Fischstäbchen, Reis und Pasta wurden auch eigene Salatkreationen kredenzt und für nachahmenswert befunden. Diese gegenseitige Wertschätzung zeigte sich in vielen Kleinigkeiten und führte dazu, dass die drei Klassen als eine Gemeinschaft mit großem Zusammenhalt zurückkehrten.

[Ram]

Scroll to Top